Infos um die Kieler Förde in Kiel

Unsere Nichtraucher-Appartements liegen in einer gepflegten Terassenwohnanlage im Norden von Kiel. Das Schilkseer Olympia Zentrum wurde für die Segel-Olympiade 1972 erbaut. Der Yachthafen und die Schilkseer Promenade laden zum Bummeln ein.  Es sind nur wenige Schritte zum kilometerlangen und kurtaxefreien Sandstrand an einer herrlichen, Wind- und Wellengeschützten Badebucht. Zur Anlegestelle der Fördeschifffahrt sind es ca. 200 m.

An der Promenade befindet sich alles, was Sie für einen schönen Urlaub brauchen. Zum Beispiel das Restaurant El Möwenschiss, Cafes, ein Lebensmittelladen, Eiscafes, verschiedene Geschäfte wie z.B. Segelschulen, Boutique und vieles mehr! Ebenfalls zum direkten Areal gehört die Schwimmhalle. Selbstverständlich finden Sie im näheren Umfeld Fahrradvermietung, Strandkorbvermietung und weitere Wassersportaktivitäten wie zum Beispiel die Surfschule Westwind. Der Lebensmittel "SKY" befindet sich ca. 800 Meter entfernt und hat meistens auch Sonntags geöffnet.

Durch die direkte Anbindung an die Kieler Nahverkehrsbetriebe kommen Sie sowohl per Linienbus wie auch per Schiff in kürzester Zeit in die Kieler Innenstadt

Landeshauptstadt Kiel

Kiel wurde um 1235 gegründet. Heute wohnen ca. 240.000 Bürger in Kiel. Der Name bedeutet Keil und kommt höchstwahrscheinlich von der Form der Kieler Förde. Weitere Details zur Stadt Kiel finden Sie unter www.kiel.de!

NOK Schleuse in Kiel
NOK Schleuse in Kiel

Nord Ostsee Kanal (NOK)
Der NOK wurde am 21.06.1895 von Kaiser Wilhelm II. nach 8 jähriger Bauzeit eröffnet. Er wurde gebaut, weil in damaligen Zeiten die Passage um Skargen für die Schifffahrt gefährlich und die Route ca. 250 sm länger war. Heute ist der NOK einer der wichtigsten künstlichen Schifffahrststrassen der Welt und ein wesentlicher Bestandteil der Schleswig-Holsteinische Wirtschaft. Er führt von Kiel nach Brunsbüttel und ist 98 Kilometer lang. Der NOK bietet viele Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Schwebefähre in Schacht - Audorf und die jeweiligen Schleusen am Ende des Kanals. Um einen Eindruck der Schleusen zu bekommen, kann man in Kiel-Holtenau mit einer kleinen Fähre kostenlos direkt vor den Schleusen über den Kanal fahren.

Kieler Hafen 

in den letzten Jahren hat sich der Kieler Hafen durch seine geographische Lage zu einem für Kreuzfahrer beliebten Anlaufziel entwickelt. Nur in wenigen Städten Weltweit kann man mit diesen großen Schiffen bis ins Stadtzentrum fahren. Neben den Kreuzfahrern ist natürlich auch die Handelsschiffahrt sowie die Marine ein wichtiger und sehenswerter Teil des Kieler Hafens. Der Kieler Hafen ist auch Start einiger Fähren nach Oslo (Colorline), Göteborg (Stena) sowie Kleipeda (DFDS). Hier bieten sich Kurztrips nach Norwegen, Schweden oder Letland an! Um einen Eindruck des Kieler Hafens zu bekommen, empfehlen sich Hafenrundfahrten mit den Schiffen der Kieler Verkehrsbetriebe (SFK) oder mit dem Raddampfer Freya.

Segelrevier Kieler Förde

Die Kieler Förde beheimatet die größte Segelveranstaltung der Welt. Die Kieler Woche findet immer in der letzten ganzen Juni Woche statt und ist sowohl ein bedeutendes Segelsportereignis wie auch eine Vergnügungsveranstaltung. Hier starten Segler aus über 100 Nationen. Durch die geographische Lage sind viele Segelregatten auch von Land gut zu beobachten. Die Partymeile führt um die gesamte Kieler Innenförde und ist immer einen Ausflug wert. Es finden viele weitere Regatten außerhalb der Kieler Woche  an der Kieler Förde statt und bieten ein buntes Bild. Wer selber gerne mal segeln möchte (auch für die Kleinen!! Camp24), kann sich natürlich bei vielen Vereinen rund um die Kieler Förde sowohl die Qualifikation wie auch das Material besorgen.

HDW Thyssen Krupp Portalkran
HDW Thyssen Krupp Portalkran

Werften in Kiel

 

Es gibt in Kiel mehrere Werften. Obwohl der deutsche Werftbau als solches im Weltmarkt seine Schwierigkeiten hat, haben sich die Kieler Unternehmen auf Handelschiffe spezialisiert. Mit ein bisschen Glück kann man bei der Werft HDW Luxusjachten oder

U Boote in den Trockendocks sehen.