AGB für die Vermietung von Ferienwohnungen

Lieber Gast,

die nachfolgenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Beherbergungsbetrieb, nachstehende „BHB“ genannt. Die nachfolgenden Bedingungen werden, soweit wirksam, Inhalt des zwischen Ihnen und dem BHB zustande kommenden Beherbergungsvertrags. Bitte lesen Sie diese AGB aufmerksam durch!

§1. Buchung und Buchungsbestätigung

a. Mit der Buchung (die mündlich, schriftlich, per Fax, über das Internet oder per Mail erfolgen kann) bietet der Gast dem BHB den Abschluss eines Beherbergungsvertrages verbindlich an.

b. Der Beherbergungsvertrag mit dem BHB kommt durch die Buchungsbestätigung zustande. Die Buchungsbestätigung bedarf keiner bestimmten Form.

§2. Zahlungsbedingungen

a. Soweit nichts Anderes ausdrücklich vereinbart ist, hat der Gast nach Vertragsabschluss bei Buchungen, die mindestens 14 Tage vor Aufenthaltsbeginn erfolgen, eine Anzahlung von 10% innerhalb von 7 Tagen ausschließlich an den BHB zu leisten. Bei Buchungen, die kürzer als 14 Tage vor Aufenthalt sind, ist die Anzahlung von 10% sofort zu zahlen.

b. Der Restbetrag ist spätestens zur Wohnungsübergabe vollständig fällig.

c. Der BHB ist bei Aufenthalten länger als 14 Tagen berechtigt, etwaige vertragliche Vereinbarungen über verbrauchsabhängige Kosten oder Zwischenabrechnungen geltend zu machen, welche sofort zahlungsfällig sind.

§3. Rücktritt des Gastes, Stornierung

Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird dringend empfohlen! Der Mieter ist berechtigt, vor Mietbeginn vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle eines solchen Rücktritts wird vom Vermieter eine Entschädigung geltend gemacht. Diese berechnet sich wie folgt:

a. Rücktritt bis 45 Tage vor Mietbeginn 10 % des Mietpreises
b. Rücktritt 44 Tage bis 33 Tage vor Mietbeginn 30 % des Mietpreises
c. Rücktritt 32 Tage bis 22 Tage vor Mietbeginn 60 % des Mietpreises
d. Rücktritt 21 Tage bis 12 Tage vor Mietbeginn 80 % des Mietpreises
e. Rücktritt 11 Tage vor Mietbeginn bis Mietbeginn 90 % des Mietpreises
f. Dem Mieter wird hiermit ausdrücklich der Nachweis gestattet, ein Schaden sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale. Der Mieter hat das Recht, einen Ersatzmieter zu stellen, der die Wohnung in vollem Umfang übernimmt. Dafür kann eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 EUR berechnet werden. Rücktrittsgebühren werden in einem solchen Fall nicht erhoben.

§4. Rücktritt des BHB

a. Wird eine vereinbarte Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer vom BHB gesetzten Nachfrist nicht geleistet, so ist der BHB zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

b. Ferner ist der BHB berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, insbesondere falls:

i. Höher Gewalt oder andere vom BHB nicht zu vertretenden Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen.
ii. Wohnungen unter irreführender oder falscher Angaben wesentlicher Tatsachen, z.B. bezüglich der Person oder des Zwecks, gebucht werden.
iii. Eine unbefugte Unter- Weitervermietung vorliegt.

c. Der BHB hat den Gast unverzüglich von der Ausübung des Rücktrittsrechtsschriftlich in Kenntnis zu setzen. Es entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz.

§5. An- und Abreise

a. Soweit nichts anders vereinbart, steht dem Gast die gebuchte Unterkunft ab 16 Uhr des Anreisetages zur Verfügung. Sollte sich die Ankunft des Gastes deutlich Verzögern, so ist der Gast verpflichtet rechtzeitig den BHB zu informieren.

b. Soweit nicht anders vereinbart, ist die Unterkunft am Abreisetag bis 10 Uhr zu verlassen.

§6. Aufenthalt und Obliegenheiten des Gastes

a. Der Gast verpflichtet sich, etwaige Mängel der Beherbergungsleistung oder sonstiger vertraglich vereinbarten Leistungen unverzüglich dem BHB anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen.

b. Der Gast ist verpflichtet sich an die Hausordnung zu halten. Die Hausordnung ist im angemieteten Objekt einsehbar.

c. Haustiere, gleich welcher Art, sind nur nach ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung erlaubt.

d. Die Unterkunft darf nur mit dem BHB vereinbarten Personenzahl belegt werden. Eine Überbelegung kann das Recht zur sofortigen Kündigung des Vertrages und/oder einer angemessenen Mehrvergütung begründen.

e. Die Mieter haben die Mieträumlichkeiten und die Einrichtungsgegenstände pfleglich zu behandeln. Schuldhaft verursachte Schäden haben die Mieter zu ersetzen. Die Mieter sind verpflichtet, bei Bezug der Räumlichkeiten, die Einrichtung auf ihre Vollständigkeit und ihre Gebrauchstauglichkeit hin zu überprüfen und Beanstandungen unverzüglich gegenüber dem BHB geltend zu machen. Während der Mietzeit eintretende Schäden haben die Mieter ebenfalls unverzüglich zu melden. Kommen die Mieter diesen Pflichten nicht nach, steht ihnen eine Mietminderung wegen dieser zu beanstandenden Punkte nicht zu.

f. Bei Auszug sind sämtlich ausgehändigten Schlüssel für die Wohnung und den Parkplatz an den BHB auf dem vereinbarten Weg zurückzugeben sind. Im Falle eines Verlustes der Schlüssel/Sender hat der Gast die Kosten für die Wiederbeschaffung zu tragen. Ausdrücklich weist der BHB darauf hin, dass es durch die vorhandene Schließanlage zu erhöhten Kosten kommen kann, dies gilt insbesondere für die Wiederbeschaffung des Parkplatzschrankenschlüssels, der 100,00 € kostet.

§7. Haftung und Wertsachen

a. Der BHB übernimmt bei Verlust von Wertsachen wie z.B. Schmuck, Bargeld oder technischen Geräten keine Haftung. Die Verwahrung der Wertgegenstände obliegt ausschließlich der Aufsichtspflicht des Gastes. Gäste haften für den Verlust oder die Beschädigung, die durch sie verursacht wurden.

b. Soweit dem Gast ein Stellplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt kein Verwahrungsvertrag zustande. Es besteht keine Überwachungspflicht des BHB.

c. Die vertragliche Haftung des BHB ist auf den dreifachen Aufenthaltspreis beschränkt, soweit ein Schaden eines Gastes von der Vermieterin weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird. Für Schäden aufgrund höherer Gewalt (z.B. Regen, Wind, Hitze) entstanden sind, haftet der BHB nicht. Eltern haben insbesondere auf ihre Kinder zu achten!

§8. Datenschutz

Der BHB erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zu Abwicklung der Buchung der Gäste. Die Gäste haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung oder Löschung ihrer Daten. Die BHB ist bis auf Widerruf berechtigt, die erhobenen personenbezogenen Daten für Beratung und Werbung der Ferienwohnung Andrea und Andreas Schnoor GBR zu verarbeiten und zu nutzen. Der Widerruf kann jederzeit formlos gegenüber dem BHB erklärt werden.

§9. Rechtswahl, Gerichtsstand und Schriftform

Auf das gesamte Rechts – und Vertragsverhältnis zwischen dem BHB und dem Gast, der keinen allgemeinen Wohn- oder Geschäftssitz in Deutschland hat, findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Als Gerichtsstand ist der Sitz des BHB vereinbart. Jegliche Abweichung oder Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

§10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich in dem Vertrag eine Lücke befinden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt haben würden, wenn sie den Punkt bedacht hätten.

Stand 21.06.2016

Ferienwohnungen und Appartements an der Kieler Förde

Egal, ob Sie sich eine Auszeit gönnen wollen, oder auf der Suche nach einem Aktivurlaub sind: unsere Feriendomizile direkt an der Ostsee eignen sich für alle Urlaubsmodelle.

Top